Sonntag, 30. August 2015

Girlpower - Als ich meinen Trainer auf´s Kreuz legte.....



Auf diesem Foto sieht man, wie ich mit 10 Jahren bei einem öffentlichen Training meinen damaligen Trainer auf´s Kreuz legte. Das war cool und zeigt  auch, dass wir Girls Power haben können.




Dienstag, 25. August 2015

Mein Interview mit der Modedesignerin Eva Krsak


Wer sieht denn gerne Germanys next Topmodel? 

Was viele nicht wissen ist, dass viele Kleider der Models in der Sendung von einer Designerin gemacht wurden, die aus München kommt, nämlich von Eva Krsak.
Sie ist die Gründerin und Designerin des Modellabels "Just EVE".

Ein pirvates Selfie von Eva


Da ich die Sendung GNTM auch gerne sehe und auch aus München komme, war es für mich natürlich eine Herausforderung mal Eva ein paar Fragen stellen zu können. Ich hoffe, dass ich Eva´s Einladung in ihren Showroom noch in den Ferien schaffe und mich mit ihr noch treffen kann. Natürlich würde ich dann auch darüber wieder berichten.

Und hier nun mein Interview mit Eva,

Ich finde, dass es in München nicht viele bekannte und erfolgreiche Mode-Designerinnen gibt, wie haben Sie es geschafft, dass Heidi Klum auf sie aufmerksam geworden ist?
Hinter jedem Erfolg steckt viel Fleiß und auch das richtige Quäntchen Glück. Und ich hatte dieses Glück an definitiv an meiner Seite, denn Sylvie Meis war begeistert von meinen Kollektionen und trug meine Kleider bei TV-Shows. Sie war sozusagen meine Eintrittskarte in die glamouröse Welt der Prominenten. Und es freut mich, dass die Zahl der betuchten und bekannten Damen die sich in Just EVE kleiden mit jedem Jahr steigt. Aber ja, ein ganz besonderes Highlight war als Heidi Klum 2011 bei Germanys next Topmodel eines meiner Kleider trug. Seit dem arbeiten wir mit GNTM gerne zusammen und haben 2015 wiederholt die Halbfinalistinnen sowie Finalistinnen für ein Shooting ausgestattet.
Wie stolz waren sie als sie ihre Mode in der Sendung GNTM das erstemal sahen?
Bei jedem neuen Schritt den man weiterkommt ist man stolz und freut sich, jedoch lautet mein Motto in diesem Fall: „Nur der Ehrgeiz, durch den keine Eitelkeit schimmert, hat Zukunft!"

Haben Sie in ihrer Kollektion auch sowas wie persönliche Lieblingsstücke und könnten Sie mir 2 Fotos davon schicken, also was Sie auch gerne selber tragen.
Diese Frage fällt mir am schwersten zu beantworten, denn ich trage sehr vieles von meinen Kollektionen, denn in diesen gibt es kein einziges Teil welches ich designe und nicht tragen würde. Somit entspricht diese Philosophie auch meinem Credo, was mir nicht gefällt will ich auch meinen Kundinnen nicht anbieten. Dies ist meine Form wie ich mir selbst und meinem Designstil treu bleibe, somit habe ich unzählige Lieblingsteile.



Können sie sich auch mal vorstellen für Mädchen in meinem Alter Klamotten zu machen?
Vorstellen könnte ich mir das definitiv, jedoch ist es ein ganz anderer Absatzmarkt und erfordert deshalb andere Vertriebskontakte. Somit kommt es zum gegenwärtigen Zeitpunkt aus wirtschaftlichen Gründen nicht in Frage, aber mal sehen was in den nächsten Jahren noch folgt ;-).

Also ich wäre ja für eine Schuluniformen, deshalb würde mich auch interessieren was sie grundsätzlich von Schuluniformen halten? 
Ich bin eine Befürworterin der Schuluniform, denn gerade in eurem Alter ist der stylishe Auftritt vor seinen Schulkameraden sehr wichtig und nicht jeder hat die Möglichkeit sich die neuesten und angesagtesten Modehighlights zu kaufen. Somit stärkt es definitiv die Zusammenhörigkeit der Mitschüler und mit den eigenen Accessoires aufgepeppt lässt sich der Reinheitslook definitiv individuell abrunden.

Wenn sie eine Schuluniform machen müssten, wie würde diese dann bei ihnen aussehen?
Diesen typischen Karo- Look welcher gängig für Uniformen verwendet wird, finde ich sehr schön sowie zeitlos und in eurem Alter sieht diese Art des Rocks definitiv cool aus. Aber auch klassisch einfärbig finde ich sehr passend.

Was ziehen sie eigentlich privat an, eher Jeans oder Kleid?
Ich fühle mich in beidem sehr wohl, muss aber sagen dass ich es privat eher sportlich elegant mag. In einem Kleid hat man automatisch eine andere Körperspannung und die Bewegungen sind auch eleganter was im gesamten einen glamourösen Auftritt bewirkt. Doch auch eine Jeans hat ihre Vorteile, zum Beispiel verschafft sie einem etwas mehr Bewegungsfreiheit und kann richtig kombiniert ebenfalls Ladylike wirken.










Ich hoffe mein Interview hat Euch gefallen und 
wenn ich mit Eva mal getroffen habe, werde ich
selbstverständlich auch darüber wieder berichten.

  Eure Livia


Sonntag, 23. August 2015

Neues vom lustigen Wort zum Sonntag

Ich bin nicht müde!!!!


Ich mache nur Yoga für Blogger;))


Lustige Grüße & schönen Sonntag
  Eure Livia :)
   

Montag, 17. August 2015

Mein Gespräch mit DJ Higheffect über "Send me an Angel" (mit Musikvideo)


 Ebenso wie der Song von Julia Kautz auf der Urban Dance 13 CD ist mir noch ein anderer super Song aufgefallen. Nämlich der Remix von "Send me an Angel" von DJ Higheffect.

Wie man bei meiner Rezension der Urban Dance 13 CD lesen kann, ist der Song mittlerweile einer meiner absoluten Favourites. Meine Original Rezension auf dem Post war "Geil, geiler am geilsten.... ich lieb diesen Song. Im Original ist das ein alter Song aus den 80ern von Real Life und dieser neue Remix ist einfach nur Supi....."




Deshalb wollte ich auch mit dem Produzenten und DJ mal über den Song reden. Leider war das nicht so einfach wie bei Julia Kautz, weil DJ Higheffect in Saarbrücken lebt.

Aber ich konnte ihn trotzdem erreichen und wir haben uns über Mail unterhalten.



Also hier erstmal das Interview-




Als erstes würde mich interessieren wie du auf den Song - Send me an Angel - gekommen bist. Warum hast du genau diesen Song neuaufgenommen?
Das war bei einer Ü30-Party, der Abend war nicht so gut besucht und ich machte mit einem Kollegen zusammen Musik. Als ich Send Me An Angel spielte, füllte sich die Tanzfläche plötzlich immer mehr. Gleichzeitig machte sich mein Kollege aber über mich lustig, was ich da für ne 80er Jahre DiscoFox-Schnulze spielen würde. Da beschloss ich, den Remix zu machen


Ich habe den Song ja das erstemal auf der Urban Music 13 CD gehört und auch bei mir aufm Blog vorgestellt. Singst du den Song selber oder hört man da einen anderen Sänger? 
Nein, ich singe ihn nicht selbst. Ich bin nur der DJ und Produzent. Daniel Vorholt, ein bekannter Sänger aus Köln, hat Send Me An Angel ein neues Gewand gegeben.


Natürlich hab ich mich auf deiner Homepage informiert und die Songs von dir mal angehört.
Besonders gut gefallen mir noch die Songs "Come Undone" und "Dont stop believin"
Wer hat denn die 2 Songs gesungen und arbeitest du öfter mit Sängerinnen?
Die beiden Songs hat Silvia Dias gesungen. Wir testen vorher immer, ob ein Sänger oder eine Sängerin für eine Nummer in Frage kommt. Es kann durchaus sein, dass im Original, wie bei don't stop believin, ein Sänger singt und wir uns bei der neuen Version für eine Sängerin entscheiden.


Ich habe gelesen, dass ja bald deine CD rauskommt. Auf was kann ich mich dann freuen?
Kannst du schon was darüber erzählen?
Es wird noch ein wenig dauern, aber es werden sehr viele Coverversionen drauf sein ;-)



Gibt es denn einen Sänger oder Sängerin mit dem du unbedingt mal zusammenarbeiten willst? 
Ich würde sehr gerne neue Remixe mit den Orignalsänger- und sängerinnen von damals machen. Ich denke da zum Beispiel an Tanja Evans von Culture Beat. 
Gleichzeitig würde ich aber auch gerne wieder mal was Eigenes im Latin Style produzieren. Ich hatte ja mal zusammen mit Lumidee eine Nummer veröffentlicht (BVDC – Su Ritmo). Interessant für eine Zusammenarbeit wären für mich aber auch Nayer oder Kat DeLuna.

Also als kleine Anmerkung zu deiner Antwort muss ich sagen, dass ich die Idee mit den Originalsängern total super finde. Ich hoffe wirklich dass es auch mal dazu kommt. ;)


Ich hab ja schon mal Ferdi Bolland interviewt zum Thema Falco.
Kannst du dir auch mal einen Remix von Falco vorstellen? Also ich könnte mir "Amadeus, Kommisar oder auch Amerika" super als Dancesong vorstellen und du?
Ja schon, aber da braucht man die Original-Vocals, um den Flair der Songs zu erhalten. Ich glaube, das wird eher schwierig.



Wen würdest du als deine musikalischen Vorbilder bezeichnen?
Tiesto und Armin van Burren find ich Mega. Bei ihnen merkt man einfach ihre lange Erfahrung als DJ und technisch sind sie den meisten Newcomern weit voraus.



Wie würdest du dich kurz für einen Steckbrief beschreiben?
DJ aus Leidenschaft zur Musik :-)



Zum Abschluss gibt es noch eine kleine lustige Anekdote im Bezug auf das Musikvideo.

Auf dem Video sieht man Sarah, eine Schauspielerin die in Hamburg über ein Casting gebucht wurde.

DJ Higheffect hat gesagt dass die Agentur aber einen Fehler gemacht hat, weil man sich eigentlich für eine andere Schauspielerin entschieden hat aber glücklicherweise war Sarah ja dann perfekt. ;)


Und hier ist das Musikvideo:




Also ich möchte mich zum Abschluß auch nochmal bei DJ Higheffect für das total nette Interview bedanken und ich finde es auch keine Selbstverständlichkeit. Deshalb möchte ich auch allen den Song ans Herz legen, den nicht nur der Song ist super sondern auch der Produzent ist ein total netter Kerl.....




Eure Livia :)

Samstag, 15. August 2015

Mein Treffen mit der Songwriterin und Sängerin Julia Kautz (mit Musikvideo)



Wie man auf meiner Urban Dance 13 CD Rezension lesen kann, habe ich bereits schon mal über die Sängerin Julia Kautz geschrieben. Ihr Song "Sag mir wo" den man auf diesen Sampler hören kann, gefällt mir extrem gut und deshalb habe ich mit ihr auch Kontakt aufgenommen.

Da sie auch in München wohnt, habe ich mich mit Julia in einer Eisdiele getroffen.
Ich war total aufgeregt, weil es ja mein erstes persönliches Interview war, aber Julia hat mir alle Aufregung genommen und wir hatten ein total super und lustiges Gespräch.

Also geboren und aufgewachsen ist Julia in Wiener Neustadt mit ihrer großen Schwester und ihren Eltern.
Aber seit 12 Jahren wohnt sie in München und hat sich in diese Stadt so verliebt, dass sie München jetzt als ihre Heimat sieht.

Meine erste Frage an Julia war ihre Geschichte mit der koreanischen Boyband "My Name".
Eigentlich hatte Julia den Song "Music of my Live" für Justin Bieber geschrieben aber irgendwie ist der Song dann bei der Band "My Name" gelandet. Vor ein paar Monaten dann erhielt sie eine E-Mail von der Plattenfirma in der zu lesen war, dass ihr Song in Japan Platz 1 erreicht hat.
Aus Freude an diesem überraschenden Erfolg ist sie am gleichen Abend in München mit ihren Freunden zum Sushi Essen gegangen, was auch perfekt dazu passte :)
Nach diesem großen Erfolg in Japan, wird es auch eine weitere Zusammenarbeit mit der Band geben.

Julia war ja bis vor einem Tag vor unserem Treffen beruflich in Amsterdam. Dort hatte sie sich mit anderen Komponisten und Musikern getroffen um für den nächsten Grand Prix, Songs zu schreiben und aufzunehmen. So wie sie mir verraten hat, war diese Woche zwar sehr stressig aber es hat ihr auch total viel Spaß gemacht.

Jetzt geht es aber um ihren aktuellen Song "Sag mir wo".
Es ist ihr erster Song als Solokünstlerin, vorher war Julia übrigens Sängerin der Band "Neonherz".
Ihren neuen Song kann man, wie gesagt auch auf der Urban Dance 13 hören und hier auch einen speziellen Mix, nämlich den Achtabahn Mix von dem Münchner Dj Duo Achtabahn.
Ich habe Julia dann auch gefragt ob und wann es ein Album von ihr gibt und was mich dann sehr freute war, dass ca. Ende des Jahres ein Soloalbum von ihr auf den Markt kommt. Sie hat schon fast 40 Songs dafür geschrieben und jetzt muss halt nur noch entschieden werden, welche Songs letztendlich auf das Album kommen. Ich freue mich schon total darauf ;)

Ein ganz wichtiger Punkt für mich war auch ihr "Selfie Video" zu ihrem Song.
Ich finde das Video total genial und man sieht auch, dass es nicht wichtig ist wieviel Geld man für ein Musikvideo ausgibt sondern wie es zum Song, Text und dem Sänger passt.
In dem Musikvideo sieht man Julia einfach nur duch München gehen aber nicht einfach so....
Das Video muss man gesehen haben und ich hab sie dann auch gefragt ob es nicht teilweise etwas peinlich war?

Julia hat dann gesagt, dass es schon ein komisches Gefühl war und deshalb ist dann mal an einem Samstag um 4.00 Uhr in der Früh losgegangen um das Handyvideo zu drehen. Begonnen hat sie damit an der Isar Nähe der Reichenbachbrücke.

Meine Abschlußfrage an Julia bezog sich dann auf ihre Zeit bei der Zeitschrift "Bravo".
Ich lese ja die Bravo auch sehr gerne und deshalb hat mich dieses Thema auch interessiert.
Sie war bei Bravo einige Jahre als Chefreporterin tätig und machte viele Interviews mit Künstlern auf der ganzen Welt.
Und das finde ich dann natürlich auch sehr spannend, deshalb wollt ich natürlich auch wissen wer oder was ihr besonders im Gedächtnis geblieben ist. Sie hat mit vielen Schauspielern wie z.B. mit Matthias Schweighöfer, Elyas M´Barek oder auch mit Barbara Schöneberger Interviews gemacht aber auch mit vielen internationalen Stars wie Justin Bieber, Miley Cyrus, Katy Perry oder auch mit Lady Gaga. Und mit Lady Gaga hatte sie letztes Jahr einer ihrer denkwürdigsten Abende verbracht. 


Julia war mit auf der Aftershowparty von Lady Gaga in Berlin im Club Berghain und es wurde wie man auf dem Foto auch sehen kann, die ganze Nacht durchgetanzt. Am nächsten Morgen in ihrem Hotelzimmer hat Julia dann erst einmal die Fotos auf ihrer Kamera angesehen, weil sie nicht glauben konnte ob sie das wirklich erlebt hat. Was ich auch nachvollziehen kann, weil man nicht oft die Gelegenheit bekommt mit Lady Gaga zu feiern :)


Ich hoffe, dass ich euch den Song und vor allem aber Julia Kautz so vorstellen konnte, wie ich sie auch erlebt habe.
Danke Julia für das liebe Interview, es hat total viel Spaß gemacht......



 Eure Livia :)

Montag, 10. August 2015

Bayrisch vs. Blogger


Mein Idee für diesen Post war die Überlegung, wie man das Bloggen auf Bayrisch übersetzen könnte und hier kann man das erste Ergebnis meiner Überlegung lesen.
Aber nicht nur Bayrisch für Blogger kann man hier lesen, sondern auch die Schweizer Übersetzung von meiner Bloggerfreundin Liv aus dem Kanton St. Gallen.


Meine Gedanken zu Bayrisch für Blogger



Best of  Bayrisch für Blogger - HIER -


Lektion 1 oder da Ofang

Was heißt eigentlich der Blogger oder der Blog auf Bayrisch?

Da das Wort Blog aus dem englischem kommt, ist es natürlich sehr schwer zu übersetzen.
Der Name Blog ist eigentliche eine Abkürzung, nämlich von dem Wort Weblog und dieses Wort ist auch noch eine Wortkreuzung aus den Wörtern  Web und Logbuch. Also diese Weisheit ist nicht von mir, sondern das hab ich auf Wikipedia gelesen.

Das heisst jetzt für mich, dass es eigentlich ein elekronisches Logbuch ist, also auf bayrisch eben "s´Blogbuach" und der Blogger dann eben "da Blogbuachschreiba"
So und des wiss ma jetza (das wäre jetzt unser neuer Wissensstand)!

Den Eintrag oder den Post kann man dann auch als "Eitrog" bezeichnen und wenn der Post in einem Thread folgt dann ist es eben ein "Eitrog im schwarzn Brettl".

Bis zum nächsten mal....!


Und hier die Übersetzung von Liv ins Schwiizerdütsch:

Lektion 1 oder dä Afang

Was heißt eigentlich der Blogger oder der Blog auf Schwiizerdütsch?
Da das Wort Blog aus dem englischem kommt, ist es natürlich sehr schwer zu übersetzen.
Der Name Blog ist eigentliche eine Abkürzung, nämlich von dem Wort Weblog und dieses Wort ist auch noch eine Wortkreuzung aus den Wörtern  Web und Logbuch. Diese Weisheit ist nicht von mir, sondern das hab ich auf Wikipedia gelesen.
Das heisst jetzt für mich, dass es eigentlich ein elekronisches Logbuch ist, also auf schweizerdeutsch eben "s'Blogbuäch" und der Blogger dann "dä Blogbuächschriiber" 
So und "da wüssemer jetzt" (das wäre jetzt unser neuer Wissensstand)!
Den Eintrag oder den Post kann man dann auch als "Itrag" bezeichnen und wenn der Post in einem Thread folgt dann ist es "en Itrag  im schwarzä Brett".

Danke, dass ihr min Gaschtitrag glese hend! ❤

 
Ich hoffe Euch gefällt unser Beitrag :)
Falls jemand Lust hat mitzumachen, der ist natürlich "Herzlich Willkommen"

 Eure Livia

Sonntag, 9. August 2015

Sprichwörter im Praxistest Teil 2


Da der erste Teil von meinen Sprichwörtern im Praxistest sooooo extrem oft angesehen wurde, was mich wirklich total freut und ich damit nicht wirklich gerechnet habe, dachte ich mir einfach mal einen zweiten Teil davon zu machen.

Also deswegen meine nächste Überlegung -

Es gibt ja das Sprichwort "Lügen haben kurze Beine"!

Entspricht das der Wahrheit oder ist es doch nur ein Sprichwort?

Ganz klar, nur ein Sprichwort ;)

Na ja, solange nicht der Hund in der Pfanne 
nicht verrückt wird......................................


Lustige Grüße und Euch allen noch einen schönen Sonntag......

Eure Livia  ;))))

Freitag, 7. August 2015

Die besten Apps fürs Handy die ich selber habe


Ich möchte Euch gerne mal die besten Apps fürs Handy vorstellen die ich selber habe und fange mal mit der besten App an die ich je hatte! Ich glaube diese Meinung haben viele!
Dreimal dürft ihr raten.....

-What´s App:
Mit dieser App könnt ihr mit euren Freunden chatten, natürlich nur mit denen die auch What´s App haben. Man kann sämtliche Dateien verschicken und das in Echtzeit.
Jeder hat ein Profilbild und einen Status. Ein Status bedeutet so viel wie ein Motto ungefähr so wie: "A day without a smile is a wasted day" und ihr könnt euer Profilbild und den Status jederzeit ändern, da kann die SMS einpacken :)
Voraussetzung zum Nutzen von Whatsapp ist ein internetfähiges Handy.
Ich habe das Samsung Galaxy S5.


SpieleApps:


-Pou:
Pou ist ein virtuelles Alienhaustier. Man muss sich um ihn kümmern, ihn also waschen, ihn füttern und und und. Dein Pou kann sich mit anderen treffen, die auch einen Pou haben und sie können dann gemeinsam spielen. Das einzigste was stört ist, dass der Pou oft schreit, d.h. er hat oft Hunger oder er ist mal müde und das lässt er dich dann gerne wissen... aber man kann ihn auch z.B. lustig umstylen usw...
Diese App ist kostenlos und nur für Leute mit starke Nerven aber trotzdem total lustig.
 
Ok, mein POU sieht etwas aus wie eine Mischung zwischen einen Schlumpf und Barbapapa - hi hi

-Subway Surfer:
Das ist eine gute Jump and RunApp wenn man sich gerade langweilt. Ihr kennt bestimmt alle diesen Moment wenn ihr gerade auf eurem Bett liegt und Lust auf gar nix habt. Dafür ist die App gut, sie macht Spaß und sie ist für Jung und Alt, für Jungs und Mädels und es ist einfach zu spielen.
Die App ist auch kostenlos und ich bin begeistert!





-Tempel Run 2:
Ich mag diese App ganz gerne. Es ist ein Jump and Run Spiel. Es spielt im Dschungel und  man muss vor einem riesigen und total fiesen Affen wegrennen. Da es sehr viele Hindernisse gibt, ist es nicht so einfach. Diese Jump and run App ist einfach zu spielen und ebenfalls kostenlos. Ich spiele es gerne in der Trambahn auf dem Weg zur Schule.




FotoApps:


-Power Cam:
Wie der Name schon sagt ist Power Cam eine Kamera App.
Ich habe 88 geile Effekte also von Echtzeiteffekten bis hin zu nachträglichen Bearbeitungsmöglichkeiten der Fotos mit Effekten. Auch der Panorama Effekt ist der absolute Hammer. Ganz ehrlich ohne Power Cam geht’s nicht.
Die App ist kostenlos und ich benutze diese App am meisten.


-Fotogitter (Photo Grid):
Mit dieser App könnt ihr Fotos bearbeiten. Ich habe insgesamt 42 Effekte und man kann (wie der Name schon sagt) Collagen basteln oder auch retuschieren und noch einiges mehr. Man kann echt richtige Kunstwerke damit machen. Die App ist kostenlos und ich finde die App mega geil!

Foto - Vorher


Bearbeitet mit Fotogitter


-PicsArt:
Das ist auch eine Bearbeitungsapp wie Fotogitter. PicsArt hat viiiieeel mehr Effekte als Fotogitter und ich finde es nicht unnötig beide Apps zu haben, weil diese Apps verschiedene Effekte haben. Bei PicsArt kann man zB. auch mit Bilderrahmen, Texteffekten, Filter oder auch mit Farben arbeiten und vieles mehr.......
Auch diese App ist ein "it" und ist kostenlos (mit Werbung).
 
Foto - Vorher

 
Bearbeitet mit PicsArt


FunApps:

-Star Maker:
Dies ist eine reine FunApp. Bei dieser App kannst du auf bekannten Songs singen und dich dabei filmen. Du kannst für dich kleine Musikvideos machen, was auch besonders zu zweit mit einer Freundin total Spaß macht und es ist kostenlos.

-Nike Running:
Ich liebe Joggen, aber nur mit meiner besten Freundin. Daher hab ich Nike Running runtergeladen. Es misst deine Lauftrecke, Zeit, Geschwindigkeit,...
Es ist richtig praktisch und da die App kostenlos ist (aber halt mit Nike Werbung), ist es auch eine gute Motivation zum Joggen.
Let´s do it!!!

Also das sind meine wichtigsten Apps.

Was ist deine LieblingsApp?

Ich freue mich auf Eure Meinung und Kommentare......



Eure Livia  ;))))

Mittwoch, 5. August 2015

Buchvorstellung - Lilly in Love -


Der Jugendroman von Franziska Gehm ist eigentlich ein lustiger Roman über die erste Verliebtheit für Mädels ab 11 Jahren.

Für mich ist dieses Buch deshalb was ganz Besonderes, weil es mir die Liebe zum Lesen gebracht hat. Es war mein erstes Buch das ich gelesen habe und seither ist Lesen für mich auch was ganz wichtiges.
Daher will ich Euch auch dieses Buch vorstellen und wenn ich nur eine Jungleserin dazu motivieren kann oder auch mit diesem Buch die Freude am Lesen wecken kann, dann habe ich schon was Tolles erreicht.
                    

Lilly in Love ist der 5.Teil der Jungmädchenreihe - Die wilde Lilly -
Das Buch ist im Schneider Buch Verlag erschienen und hat 137 Seiten.
Die Geschichte dreht sich während der Weihnachtszeit und deshalb habe ich es damals auch zu Weihnachten als Geschenk bekommen.

Es geht in dem Buch ja logischerweise um Lilly.
Lilly ist in ihren Klassenkameraden Moritz verliebt und hat zwei Probleme.
Wie soll sie es Moritz zeigen, dass sie ihn sehr mag ohne sich zu blamieren und wie soll sie ihren Verehrer, den Austauschschüler aus den USA "Justin" sagen, dass sie nichts von ihm will?
Natürlich geht es auch um Eifersucht da Lilly nicht die einzige ist die Moritz sehr nett findet. Sie hat noch Konkurrenz von Evelyn, die sie immer nur  "Lacktrulla" nennt.

Die Geschichte um Lilly hat viele lustige und peinliche Momente und ich kann es nur empfehlen, da der Schreibstil von Frau Gehm wirklich leicht zu lesen ist und es vorallem sehr viel Spaß macht. 

Die Autorin Franziska Gehm ist übrigens 1974 geboren, sie hat schon sehr viele Kinder und Jugendbücher geschrieben und wohnt in München.

Also falls ihr mal ein Geschenk für eine Jungleserin braucht, dann kann ich es Euch wirklich nur ans Herz legen. Wie man bei mir sieht, kann das richtige Buch zur richtigen Zeit viel bewirken :)

 Eure Livia







Sonntag, 2. August 2015

Meine Rezension der CD URBAN DANCE 13


Ich hab mir gestern die CD - URBAN DANCE 13   gekauft
und hier will Euch mal die CD mal vorstellen.
Der Musiksampler beinhaltet 3 CD´s mit insgesamt 66 Songs.


Rezension der neuen URBAN DANCE 14 gibts - HIER -





Disk: 1
1. Hey Mama (Feat.
Nicki Minaj, Bebe Rexha & Afrojack) – David Guetta
Beim HipHop Tanzen nehmen wir den Song immer zum Aufwärmen, es ist einfach ein toller Sound und der Refrain ist der Hammer. David Guetta ist und bleibt der Serien-Hit-Täter.....

2.
Lean On (Feat. M# & Dj Snake) – Major Lazer
Da muss ich immer mitsingen.....auch dieser Song ist bei uns im HipHop Tanzen in der Playlist.

3.
Want To Want Me – Jason Derulo
4. Don’t Worry (Feat.
Ray Dalton) [Calvo Remix] – Madcon
Den Song find ich eigentlich total geil aber dieser Mix ist für mich misslungen.

5. Fun (Feat. Chris Brown) – Pitbull
Typischer Pitbull Song aber ich mag diesen Style.

6.
Follow Me (Feat. Jason Derulo) – Hardwell
Den find ich fast etwas zu langweilig

7.
Don’t Look Down (Feat. Usher) – Martin Garrix
8. Up (Feat. Demi Lovato) [Wideboys Radio Mix] – Olly Murs
9. Bills (Dirty Version) – Lunchmoney Lewis
Super Ohrwurm, einfach ein gute Laune Song und hat Sommerhitpotenzial 

10.
Old Thing Back (Feat. Ja Rule And Ralph Tresvant) – Matoma & The Notorious B.I.G
11. Another You – Armin Van Buuren
12. Home (Feat. Far Away) – Dj Shog
Interessanter Song aber langweilig.

13. 38 Degress (Feat. Rameez) [Club Mix] – Djane Housekat
Ich mag Djane HouseKat total gerne und der Song hat auch wieder eine super Melodie und einen coolen Sound. Girlpower eben!

14. So Good  – Sean Finn and Chris Willis
15. Send Me An Angel (Link zum Interview mit Video) (R.I.C.K. Sunday Morning Radio Edit) – Higheffect
Geil, geiler am geilsten.... ich lieb diesen Song. Im Original ist das ein alter Song aus den 80ern von Real Life und dieser neue Remix ist einfach nur Supi.....

16.
Frontline (Club Mix Edit) – Bryce
Cooler Sound, geil gesungen, super tanzbar

17.
The Longest Of Goodbyes – Both
Super gesungen aber der Song ist mir fast zu langweilig.

18. Galaxy Riders (Feat. Dante Thomas & Joe Blind)  – Stard Ova
Geiler Song zum Mitsingen und vertreibt schlechte Laune. 

19. Don’t You Worry (Feat. Sirona) – Shaun Bate
Shaun Bate ist übrigens ein deutscher DJ namens Martin Brandl und Sirona ist eine deutsche Sängerin und es ist auch ihr erster Song in den Charts.

20.
Live Love Die (Feat. Sirena) – Dimitri Vangelis & Wyman
Cooler Song, es hat irgendetwas......

21. Back 2 Paradise (Feat. Sophie Ellis-Bextor) (Carlos Gallardo Eloise Radio Remix) – Guéna Lg & Amir Afargan
Wäre ein super Lied fürs HipHop Tanzen.

22.
Next To Me – Otto Knows
Wer Coldplay mag, der mag auch diesen Song.


Disk: 2
1. Ain’t Nobody (Loves Me Better) [Feat. Jasmine Thompson] – Felix Jaehn
Schöner Song, es ist auch wieder ein Coversong aus den 80ern. Im Original war der Song von Chaka Khan.

2.
Stole The Show (Feat. Parson James) – Kygo
Dieser Song gefällt mir auch sehr gut aber für ein bisschen zu viel Instrumental.

3. Headlights (Feat. Ilsey) – Robin Schulz
Hab ich schon oft im Radio gehört, da ist echt Power drin......

4. Goodbye (Feat. Lyse)  – Feder
5. King – Years & Years
6. Hold My Hand – Jess Glynne
Auch diesen Song hört man oft im Radio und er ist auch super und es hat den Rhytmus wo man mit muss......

7.
No Games (Hedonism Remix) – Serani
8.
Fantasy (Felix Jaehn Remix) – Alina Baraz & Galimatias
Der Song ist mir echt zu langweilig......

9. Wish You Were Mine – Philip George
Partytime......

10. Almost Home (Feat.
Damien Jurado) – Moby
11.
Supergirl (Feat. Alle Farben & Younotus) (Radio Edit) – Anna Naklab
Einer der besten Songs auf dem Sampler. Im Original von Reamonn aber diese Version find ich besser. Kenne den Text schon auswendig, der Song verbindet meine Freundin und mich.......

12.
Treasured Soul – Michael Calfan
13. I Gotta Let You Go (Dj Tonka Radio Mix) – Dj Tonka & Stefan Rio
Das ist ein richtig guter Dancesong.

14.
All Cried Out (Feat. Alex Newell) – Blonde
15. Coming Home (Feat. Jimmy Hennessy) – Hugel
16. One Step Ahead (Feat. Jona Bird) – Charming Horses
Das ist nicht mein Song und das wird auch nie werden....

17. 2 Heads – Coleman Hell
18. Enjoy The Silence (Deep Edit) – Froidz
Ich kenne das Original von Depeche Mode und es gefällt mir auch super. Es ist ein richtig guter Cover Dancesong geworden.

19. In The Morning Light – Alex Schulz
20.
Sag Mir Wo (Achtabahn Mix) – Julia Kautz  (Link zum Interview mit Musikvideo)
Endlich mal ein deutschsprachiger Dancesong und gefällt mir extrem gut. Julia ist übrigens aus München und hat mal bei Bravo gearbeitet, sie hat auch einen eigenen Youtube-Chanel. 

21.
Like The Dawn (David K. Radio Mix) – The Oh Hellos
22. Taxi Nach Paris (Club Mix Radio Edit) – The Disco Boys
Das ist auch wieder ein Coversong aus der NDW Zeit. Das Original war von Felix de Luxe. Ich hab mir den Original Song mal angehört und muss sagen, dass der gar nicht schlecht ist aber dieser Mix ist Shit......


Disk: 3
1. Radiate (Spy Version) – Scooter And Vassy
Sehr stylischer gute Laune Song....

2. Million Tears (Main Mix) – Groove Coverage
Das ist ein wirklich guter Dancesong.

3. For You – Bodybangers & Ph Electro
Auch wieder ein alter Song neu gemixt, kenne da auch schon einen anderen Mix von diesem Song.

4. The Hum (Short Edit) – Dimitri Vegas & Like Mike Vs. Ummet Ozcan
5. Move (Showtek Edit) – Twoloud
Das ist auch wieder ein Song fürs HipHop Tanzen......

6. Toca Me (Twoloud Radio Edit) – Fragma
Das ist für mich kein Dancesong, den Song würde ich nicht empfehlen.....

7. Peanut Butter Jelly – Galantis
Love it......

8. How Ya Feelin – Tjr
Voll schlimm.......

9. Shimmy Shake (Again) – Trash Gordon & Amfree
Was soll ich sagen..... nö!

10.
Boom Boom Boom  – Nick Skitz
Kenn ich vom Radio.... trotzdem hat es keinen Rhytmus.....

11. The Gallery (We Are One) – Klaas
12. Predator (Feat. Lyck) – Adrima
13. Rimshot – Ostblockschlampen
14. Two Of Us – Twho
Geht so.....

15. Ori Tali Ma – Sander Van Doorn
Das war wohl nichts......

16. The Way It Is (Ddei & Estate Remix Edit) – Cabriolet Paris
Das ist auch wieder ein Coversong aus den 80ern, ist nicht so meins aber auch nicht so schlimm wie einige Songs vorher......

17. Booty Bounce  – Tujamo
18. Dangerous (Feat. Jace ) – Max K.
19. No Boyfriend (Feat.
Mayra Veronica) – Sak Noel, Dj Kuba & Neitan
Endlich mal wieder ein geiler Song, der Text ist saucool und er ist ab jetzt einer meiner Lieblingssongs.....

20. Ufo – Vigiland
21. Can’t Stop Playing (Makes Me High) [Feat.
Ane Brun] – Dr. Kucho! & Gregor Salto
Das ist ein wirklich cooler Dancesong.

22.
Melody (Original Mix) – Oliver Heldens

--------------------------------------------

Fazit: 
Das Sampleralbum Urban Dance 13 mit 66 Songs ist wirklich zu empfehlen. Die meisten Songs sind wirklich gut bis sehr gut und sind sehr gut tanzbar was natürlich bei dem Namen
- Urban Dance - schon mal perfekt ist.

Mir gefällt URBAN DANCE 13   echt sehr gut und was meint ihr?        


Eure Livia