Dienstag, 25. August 2015

Mein Interview mit der Modedesignerin Eva Krsak


Wer sieht denn gerne Germanys next Topmodel? 

Was viele nicht wissen ist, dass viele Kleider der Models in der Sendung von einer Designerin gemacht wurden, die aus München kommt, nämlich von Eva Krsak.
Sie ist die Gründerin und Designerin des Modellabels "Just EVE".

Ein pirvates Selfie von Eva


Da ich die Sendung GNTM auch gerne sehe und auch aus München komme, war es für mich natürlich eine Herausforderung mal Eva ein paar Fragen stellen zu können. Ich hoffe, dass ich Eva´s Einladung in ihren Showroom noch in den Ferien schaffe und mich mit ihr noch treffen kann. Natürlich würde ich dann auch darüber wieder berichten.

Und hier nun mein Interview mit Eva,

Ich finde, dass es in München nicht viele bekannte und erfolgreiche Mode-Designerinnen gibt, wie haben Sie es geschafft, dass Heidi Klum auf sie aufmerksam geworden ist?
Hinter jedem Erfolg steckt viel Fleiß und auch das richtige Quäntchen Glück. Und ich hatte dieses Glück an definitiv an meiner Seite, denn Sylvie Meis war begeistert von meinen Kollektionen und trug meine Kleider bei TV-Shows. Sie war sozusagen meine Eintrittskarte in die glamouröse Welt der Prominenten. Und es freut mich, dass die Zahl der betuchten und bekannten Damen die sich in Just EVE kleiden mit jedem Jahr steigt. Aber ja, ein ganz besonderes Highlight war als Heidi Klum 2011 bei Germanys next Topmodel eines meiner Kleider trug. Seit dem arbeiten wir mit GNTM gerne zusammen und haben 2015 wiederholt die Halbfinalistinnen sowie Finalistinnen für ein Shooting ausgestattet.
Wie stolz waren sie als sie ihre Mode in der Sendung GNTM das erstemal sahen?
Bei jedem neuen Schritt den man weiterkommt ist man stolz und freut sich, jedoch lautet mein Motto in diesem Fall: „Nur der Ehrgeiz, durch den keine Eitelkeit schimmert, hat Zukunft!"

Haben Sie in ihrer Kollektion auch sowas wie persönliche Lieblingsstücke und könnten Sie mir 2 Fotos davon schicken, also was Sie auch gerne selber tragen.
Diese Frage fällt mir am schwersten zu beantworten, denn ich trage sehr vieles von meinen Kollektionen, denn in diesen gibt es kein einziges Teil welches ich designe und nicht tragen würde. Somit entspricht diese Philosophie auch meinem Credo, was mir nicht gefällt will ich auch meinen Kundinnen nicht anbieten. Dies ist meine Form wie ich mir selbst und meinem Designstil treu bleibe, somit habe ich unzählige Lieblingsteile.



Können sie sich auch mal vorstellen für Mädchen in meinem Alter Klamotten zu machen?
Vorstellen könnte ich mir das definitiv, jedoch ist es ein ganz anderer Absatzmarkt und erfordert deshalb andere Vertriebskontakte. Somit kommt es zum gegenwärtigen Zeitpunkt aus wirtschaftlichen Gründen nicht in Frage, aber mal sehen was in den nächsten Jahren noch folgt ;-).

Also ich wäre ja für eine Schuluniformen, deshalb würde mich auch interessieren was sie grundsätzlich von Schuluniformen halten? 
Ich bin eine Befürworterin der Schuluniform, denn gerade in eurem Alter ist der stylishe Auftritt vor seinen Schulkameraden sehr wichtig und nicht jeder hat die Möglichkeit sich die neuesten und angesagtesten Modehighlights zu kaufen. Somit stärkt es definitiv die Zusammenhörigkeit der Mitschüler und mit den eigenen Accessoires aufgepeppt lässt sich der Reinheitslook definitiv individuell abrunden.

Wenn sie eine Schuluniform machen müssten, wie würde diese dann bei ihnen aussehen?
Diesen typischen Karo- Look welcher gängig für Uniformen verwendet wird, finde ich sehr schön sowie zeitlos und in eurem Alter sieht diese Art des Rocks definitiv cool aus. Aber auch klassisch einfärbig finde ich sehr passend.

Was ziehen sie eigentlich privat an, eher Jeans oder Kleid?
Ich fühle mich in beidem sehr wohl, muss aber sagen dass ich es privat eher sportlich elegant mag. In einem Kleid hat man automatisch eine andere Körperspannung und die Bewegungen sind auch eleganter was im gesamten einen glamourösen Auftritt bewirkt. Doch auch eine Jeans hat ihre Vorteile, zum Beispiel verschafft sie einem etwas mehr Bewegungsfreiheit und kann richtig kombiniert ebenfalls Ladylike wirken.










Ich hoffe mein Interview hat Euch gefallen und 
wenn ich mit Eva mal getroffen habe, werde ich
selbstverständlich auch darüber wieder berichten.

  Eure Livia


Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen