Samstag, 15. August 2015

Mein Treffen mit der Songwriterin und Sängerin Julia Kautz (mit Musikvideo)



Wie man auf meiner Urban Dance 13 CD Rezension lesen kann, habe ich bereits schon mal über die Sängerin Julia Kautz geschrieben. Ihr Song "Sag mir wo" den man auf diesen Sampler hören kann, gefällt mir extrem gut und deshalb habe ich mit ihr auch Kontakt aufgenommen.

Da sie auch in München wohnt, habe ich mich mit Julia in einer Eisdiele getroffen.
Ich war total aufgeregt, weil es ja mein erstes persönliches Interview war, aber Julia hat mir alle Aufregung genommen und wir hatten ein total super und lustiges Gespräch.

Also geboren und aufgewachsen ist Julia in Wiener Neustadt mit ihrer großen Schwester und ihren Eltern.
Aber seit 12 Jahren wohnt sie in München und hat sich in diese Stadt so verliebt, dass sie München jetzt als ihre Heimat sieht.

Meine erste Frage an Julia war ihre Geschichte mit der koreanischen Boyband "My Name".
Eigentlich hatte Julia den Song "Music of my Live" für Justin Bieber geschrieben aber irgendwie ist der Song dann bei der Band "My Name" gelandet. Vor ein paar Monaten dann erhielt sie eine E-Mail von der Plattenfirma in der zu lesen war, dass ihr Song in Japan Platz 1 erreicht hat.
Aus Freude an diesem überraschenden Erfolg ist sie am gleichen Abend in München mit ihren Freunden zum Sushi Essen gegangen, was auch perfekt dazu passte :)
Nach diesem großen Erfolg in Japan, wird es auch eine weitere Zusammenarbeit mit der Band geben.

Julia war ja bis vor einem Tag vor unserem Treffen beruflich in Amsterdam. Dort hatte sie sich mit anderen Komponisten und Musikern getroffen um für den nächsten Grand Prix, Songs zu schreiben und aufzunehmen. So wie sie mir verraten hat, war diese Woche zwar sehr stressig aber es hat ihr auch total viel Spaß gemacht.

Jetzt geht es aber um ihren aktuellen Song "Sag mir wo".
Es ist ihr erster Song als Solokünstlerin, vorher war Julia übrigens Sängerin der Band "Neonherz".
Ihren neuen Song kann man, wie gesagt auch auf der Urban Dance 13 hören und hier auch einen speziellen Mix, nämlich den Achtabahn Mix von dem Münchner Dj Duo Achtabahn.
Ich habe Julia dann auch gefragt ob und wann es ein Album von ihr gibt und was mich dann sehr freute war, dass ca. Ende des Jahres ein Soloalbum von ihr auf den Markt kommt. Sie hat schon fast 40 Songs dafür geschrieben und jetzt muss halt nur noch entschieden werden, welche Songs letztendlich auf das Album kommen. Ich freue mich schon total darauf ;)

Ein ganz wichtiger Punkt für mich war auch ihr "Selfie Video" zu ihrem Song.
Ich finde das Video total genial und man sieht auch, dass es nicht wichtig ist wieviel Geld man für ein Musikvideo ausgibt sondern wie es zum Song, Text und dem Sänger passt.
In dem Musikvideo sieht man Julia einfach nur duch München gehen aber nicht einfach so....
Das Video muss man gesehen haben und ich hab sie dann auch gefragt ob es nicht teilweise etwas peinlich war?

Julia hat dann gesagt, dass es schon ein komisches Gefühl war und deshalb ist dann mal an einem Samstag um 4.00 Uhr in der Früh losgegangen um das Handyvideo zu drehen. Begonnen hat sie damit an der Isar Nähe der Reichenbachbrücke.

Meine Abschlußfrage an Julia bezog sich dann auf ihre Zeit bei der Zeitschrift "Bravo".
Ich lese ja die Bravo auch sehr gerne und deshalb hat mich dieses Thema auch interessiert.
Sie war bei Bravo einige Jahre als Chefreporterin tätig und machte viele Interviews mit Künstlern auf der ganzen Welt.
Und das finde ich dann natürlich auch sehr spannend, deshalb wollt ich natürlich auch wissen wer oder was ihr besonders im Gedächtnis geblieben ist. Sie hat mit vielen Schauspielern wie z.B. mit Matthias Schweighöfer, Elyas M´Barek oder auch mit Barbara Schöneberger Interviews gemacht aber auch mit vielen internationalen Stars wie Justin Bieber, Miley Cyrus, Katy Perry oder auch mit Lady Gaga. Und mit Lady Gaga hatte sie letztes Jahr einer ihrer denkwürdigsten Abende verbracht. 


Julia war mit auf der Aftershowparty von Lady Gaga in Berlin im Club Berghain und es wurde wie man auf dem Foto auch sehen kann, die ganze Nacht durchgetanzt. Am nächsten Morgen in ihrem Hotelzimmer hat Julia dann erst einmal die Fotos auf ihrer Kamera angesehen, weil sie nicht glauben konnte ob sie das wirklich erlebt hat. Was ich auch nachvollziehen kann, weil man nicht oft die Gelegenheit bekommt mit Lady Gaga zu feiern :)


Ich hoffe, dass ich euch den Song und vor allem aber Julia Kautz so vorstellen konnte, wie ich sie auch erlebt habe.
Danke Julia für das liebe Interview, es hat total viel Spaß gemacht......



 Eure Livia :)

1 Kommentar:

Kommentar veröffentlichen