Sonntag, 31. Januar 2016

Neue Serie bei Nickelodeon - „Magie Akademie“

Die Magie Akademie ist nicht irgendeine neue Serie, nein – sondern ein Spin-Off der Serie „Emma, einfach Magisch“.
 


 
Ab 29. Februar 2016 kann man Emmas beste Freundin Andi Cruz auf ihren Werdegang eine Schutzhexe zu werden endlich verfolgen. Und wenn man die letzte Folge von „Emma einfach Magisch“ gesehen hat, geht’s ja gleich in der ersten Folge der neuen Serie spannend los.

In der Magie Akademie erhält Andi die Chance alles zu lernen und zu üben, was sie als erste menschliche Schutzhexe braucht. Andis Traum kann endlich wahr werden aber ich trau mich fast wetten, dass es wieder lustig und spannend wird.

Daniela Nieves

Ab dem 29. Februar immer montags bis freitags um 20.10 Uhr bei Nickelodeon.


Die Rolle Andi Cruz wird von der amerikanischen Schauspielerin Daniela Nieves gespielt und diese wird synchronisiert von Maximiliane Häcke.
Außerdem singt Daniela Nieves auch den originalen Titelsong „It must be magic“ zur Serie.

Die Synchronsprecherin Maximiliane Häcke hat die Rolle „Andi Cruz“ auch schon in der Serie „Emma, einfach Magisch“ gesprochen. 

Dazu habe ich sie letztes Jahr schon mal interviewt  -Link-.  
Damals hatte sie mir auch erzählt, dass die Figur Andi Cruz auch tatsächlich ihre Lieblingsfigur ist, weil sie witzig, schlau und taff ist außerdem es beim Synchronisieren auch immer viel zu lachen gibt.


Livia´s Lesetipp:
Die deutsche Stimme von Rahart Adams (Emma, einfach Magisch) im Interview.
HIER zu lesen!



Viel Spaß wünscht eure Nickelodeon Fachexpertin "Liviodeon"


 
 Junior-Bloggerin Livia

Freitag, 29. Januar 2016

Bayrisch für Blogger Teil 3

Lektion 3:

Heute geht es um die Frage, 
 
welcher Blog passt zu mir am besten oder welchs Blogbuach gfällt mia am bestn?

Welche Blogs gibt es überhaupt? oder welche Blogbiacha gibt’s denn?

Leseratten lesen gerne einen Bücherblog – Buachstobn Fanatika lesn gern a Biachalblogbuach

Kochfans lesen gerne einen Kochblog – Suppm Kasperl lesn gern a Kochblogbuach

Modebewusste Menschen lesen gerne einen Modeblog – Madln und Buam in Tracht lesn gern an Klamotdnblogbuach

Auch Lifestyleblogs sind sehr beliebt – Quadratratschnblogbiacha san gern 
gsehn.


Viel Spaß beim Suchen und Lesen – auf geht’s zum Blogbuach lesn 
 

Wenn ich jetzt meinen Lieblingsspruch von Albert Einstein "Kreativität ist Intelligenz, die Spaß hat" übersetzen müsste, dann wäre mein Vorschlag:

Wer ko, der ko und da bin i dahoam“'


de gloa Blogbuachschreiberin Livia











Samstag, 23. Januar 2016

Livia´s Foot-Aktion: Der "knusprige Schokjana" von Bloggerin Tanja

Zum Mitmachen: 1 Rezept in vielen verschiedenen Versionen

 - Hier -  geht’s zu meiner Foot-Aktion


Heute von Tanja: Der "knusprige Schokjana"

Link zu ihren Blog: der-duft-von-buechern-und-kaffee

Die Zutaten (für 2 Gläser)            
400 g Rahmjoghurt
70 g Minibutterkekse
1 pürierte Banane
50 g Zartbitterschokolade

Zubereitung:

Den Joghurt in einer Plastikschale für etwa eine halbe Stunde (gerne auch etwas länger) ins Gefrierfach geben, so dass er schön kalt, aber nicht vollends gefroren ist.

Die Kekse in einen geschlossenen Gefrierbeutel geben und mit einem Nudelholz solange darüberfahren, bis sie gut zerkleinert sind.
Danach die Banane mit dem Pürierstab durchmixen und die Schokolade in einem Topf schmelzen lassen.

Wähle ein hübsches Glas aus und gebe erst die Kekse, dann die pürierte Banane hinein. Nun füllst du den Joghurt oben drauf und endest mit einer dünnen Schicht aus Schokolade.
Deinen Schokjana kannst du nun noch mit einem kleinen Keks verzieren, wenn du möchtest.

Guten Appetit.





Hier mein original Rezept: Livia´s Joghurtdrink für 2 Gläser

6 Erdbeeren (oder eine andere Frucht, je nach Jahreszeit)
3 Kekse (je nach Geschmack, ich habe die Bio Dinkel Vollkornkekse mit Schoko vom Aldi genommen und die kann ich auch nur empfehlen).
350g Naturjoghurt 
Einen großen Schuss Orangensaft
2 Esslöffel gemahlene Haselnüsse

Diese Zutaten alle in ein Gefäß geben und gut durchmixen. Den Joghurtdrink dann einfach in schöne Gläser füllen, Strohhalm rein und genießen.

Der Joghurt ist der Hauptbestandteil des Drinks und
die Frucht ist natürlich von der Jahreszeit abhängig. 

Der Vorteil an diesem Joghurtdrink ist, dass er erfrischt, aber trotzdem sättigend und auch noch gesund ist.



Mitgemacht an meiner Foot-Aktion haben bisher:


1. Bananen-Oreo-Version vom Kuchenbäcker

2. Himbeer-Version von Bloggerin Allegra Sophie

3. Vegane Version von ClaudiGoesVegan

4. Der "knuspriger Schokjana" von Bloggerin Tanja

  Zu den Rezepten – HIER -


Danke an Tanja an die neue Version und ich freue mich immer auf alle neuen Ideen, also einfach mal versuchen.

Montag, 18. Januar 2016

Witzige Katzen-Selfies oder The boss of the dogs

Damit es am Montag auch was zum schmunzeln gibt.

Lustige Katzenfotos gibt es ja viele aber diese Katzenfotos von Instagram@yoremahm sind der absolute Hammer. 
 

Gesehen habe ich die Fotos bei boredpanda 


Diese Fotos finde ich so gut, dass man sie einfach mal gesehen haben muss.


Instagram@yoremahm

Instagram@yoremahm

Instagram@yoremahm


The boss of the dogs – Die lustigsten Katzen-Selfies ever & Cheese…….

Schöne Woche und viel Spaß dabei :)

Eure Junior-Bloggerin Livia

Sonntag, 17. Januar 2016

Jugendbuch Rezension: Das Geheimnis von Wickwood (mit Rezept zum Buch)

Mein neuer Buchtipp:

Foto vom Arena Verlag
Ich habe wieder ein gutes Buch entdeckt und will es euch gerne mal vorstellen.

Da mir das Buch wirklich gut gefällt, habe ich als Bonus noch die Meinungen von 4 befreundeten Bücherbloggerinnen als Gastbeiträge dabei inklusive einem Rezept aus dem Buch mit Anleitung zum Nachmachen.
Ich hoffe, dass ich damit zur Entscheidungsfindung beitragen kann, weil für mich ist das Buch ein wirklich guter Tipp, wenn man einen mystischen Jugendroman sucht.


Wo handelt das Buch: Wie der Titel des Buches schon sagt, handelt das Buch in Wickwood, einer amerikanische Kleinstadt.

Hauptperson: Die 16-jährige Stella Miller ist ein hübsches, schüchternes Einzelkind und geht noch in die Highschool. Sie lebt mit ihrer Familie in der spießigen Kleinstadt Wickwood. Sie vermisst ihre beste Freundin Melanie so sehr, dass sie nach ihrem Schulabschluss nach New York ziehen will um dort als Schriftstellerin zu arbeiten, weshalb sie derzeit an einem Theaterstück schreibt. Als dann das Mädchen in Wickwood eines Tages die gleichaltrige Liv kennenlernt, ändert sich alles. Denn Liv leiht Stella eine wundervolle Tasche (siehe Cover) und als ihr Stella die Tasche zurückgeben möchte, ist Liv spurlos verschwunden und Stellas geheimste Wünsche erfüllen sich plötzlich wie von Zauberhand...

Erzählperspektive: Ich-Erzählerin Stella schildert die rasanten Geschehnisse aus ihrer Sicht und lässt uns an ihren Gefühlen und Gedanken  teilhaben.
Handlung: "Das Geheimnis von Wickwood" ist eine spannende und mysteriöse Geschichte über eine geheimnisvolle Tasche, rätselhaften Vorkommnisse und einen Teenager-Alltag in den 90-er Jahren und wird niemals langweilig. Durch ungeahnte Wendungen bleibt es durchgehend spannend und sorgt so für grandiose Unterhaltung.

Mein Fazit zum Buch:
"Das Geheimnis von Wickwood" ist ein insgesamt für mich sehr überzeugender Mystery-Jugendroman, der mir von Anfang bis Ende gefällt. Es war mein erstes Buch von Hanna Dietz aber mit Sicherheit nicht mein letztes Buch. Ihr ausdrucksstarker Schreibstil gefällt mir sehr gut und das Buch liest sich daher auch sehr flüssig.


Buchzitat aus Seite 79: Wir bestellten uns bei dem Barmann einen Milchshake und auch er grinste mich breit an, schüttete einen ganzen Haufen Erdnüsse in die Schale und stellte sie vor mich. Und als er mir meinen Shake reichte, thronte nicht nur eine Kirschen oben auf der Sahne, er hatte den Shake auch mit Krokant und einem glitzerbunten Schirmchen verziert.

Hier hatte Buchbloggerin Tanja in ihrem Blog DerDuftVonBuechernUndKaffee eine ganz besondere Idee. Sie mixte diesen Michshake nach und hier ihr Rezept dazu.
Foto:DuftVonBuechernUndKaffee
Tanja: Ich empfehle euch also zu dem Roman den Waldfrucht-Bananen-Milchshake zum Nachmachen.
Für den Waldfrucht-Bananen-Milchshake brauchst du:
1 kleine Banane
½ Kaki-Frucht
1 EL Honig
2 EL gefrorene Waldbeeren
4 - 5 EL Milch
1 EL aufgeschlagene Sahne
200 ml Milch

Was mache ich damit?
Mixe 200 ml Milch, eine Banane und eine halbe Kaki mit dem Stabmixer solange auf, bis keine Klümpchen mehr in der Flüssigkeit sind.
Dann nimm einen neuen Behälter. Verfahre mit den gefrorenen Beeren, dem Honig und den 4 – 5 El Milch ebenso.
Nun kannst du abwechselnd die Waldbeeren mit der Bananenmilch in dein Glas füllen. Zum Schluss mit einer Sahnehaube abschließen und einen Strohhalm hineinstecken.
Fertig :o)






Das sagen die 3 befreundeten Buchbloggerinnen Petra von fantasticbooks und Lena von lenaliest und Kathleen von kathleensbücherwelt über das Buch:



Das sagt Petra auf ihren Blog:fantasticbook   
"Das Geheimnis von Wickwood"ist ein spannender Jugendroman von Hanna Dietz, der auf einer interessanten Idee basiert. Zwar konnten die Charaktere meine Erwartungen nicht so ganz erfüllen, dennoch war die Handlung durchgehend spannend und ich habe mich mit enormen Enthusiasmus vielen Vermutungen hingegeben hinsichtlich der Lösung des Rätsels und dabei unterhaltsame Lesestunden genossen.


Das sagt Lena auf ihren Blog:   lenaliest   
Die ersten 100 Seiten des Buches waren sehr spannend, mit Stella habe ich mich schnell angefreundet und bald ging es mit der Geschichte richtig los. Stella ist das graue Mäuschen in der Schule, bis sie die besondere Tasche erhält und mit ihr nicht nur neue Beliebtheit, sondern auch Unheil kommt. Wie man sich vielleicht schon denken kann, mischt Wickwood Mystik, eine kleine Brise Horror, jede Menge Spannung und etwas Thriller, was das Buch insgesamt sehr spannend und unvorhersehbar macht.

Das sagt Buchbloggerin Kathleen:   kathleensbücherwelt    
Es ist mein erstes Buch von Hanna Dietz.
Das Cover ist mir gleich im Regal aufgefallen, dieses düstere Rot mit den Schwarz / Weiß Elementen, wollte mich wissen lassen, was für eine Geschichte dieses Buch beherbergt.
Wenn Ihr Lust auf eine kleine Gruselgeschichte habt, dann ist das Buch perfekt für Euch! :)
Und eins sei Euch noch gesagt:
... was eine Handtasche nicht alles zu verbergen hat... ;)


Zur Autorin Hanna Dietz:
Hanna Dietz ist 1969 in Bonn geboren und arbeitet als freie Journalistin für Fernsehen, Hörfunk und verschiedene Zeitschriften. Darüber hinaus veröffentlichte sie Romane und Sachbücher, die regelmäßig auf der Spiegel-Bestsellerliste zu finden sind. Mit der Thriller-Trilogie „Zu schön zum Sterben“ wurde sie auch beim jüngeren Publikum bekannt.
Facebookseite der Autorin → HIER


Buch Cover:
Besonders auch das Cover von Frauke Schneider spricht mich total an. Eine rote Tasche als große Sonne über einer schwarz-weißen Silhouette einer Kleinstadt. Einfach genial, weil es auch perfekt zum Thema des Buches passt.


Zum Buch:
Die gebundene Ausgabe von „Das Geheimnis von Wickwood“ hat 385 Seiten
Verlag:
Arena
Autorin: Hanna Dietz
Preis: 14,99 Euro
ISBN: 978-3-401-60041-3
Mehr Infos und Einkauf über Verlag möglich →
HIER


Vielen Dank an den
Arena Verlag für die Zusendung eines Rezensionsexemplars und danke an die Buchbloggerinnen Petra, Lena, Kathleen und Tanja

Und natürlich auch ein Danke an die Autorin Frau Dietz, das Buch ist Ihnen wirklich gut gelungen.

Euer Buch- und Taschen-Fan Livia



Samstag, 16. Januar 2016

Wissen2go – Mein Interview mit YouTube-Star Mirko Drotschmann

Was hat Wissen, Information für Jugendliche und YouTube gemeinsam?

Richtig – „Wissen2go“ der YouTube Channel von Mirko Drotschmann.

Für mich gehört dieser YouTube-Kanal zu meinen persönlichen Favorites, weil ich mir dort regelmäßig Infos zu interessanten Themen hole. Besonders wenn es um Politik geht, ist Wissen2go für Jugendliche unverzichtbar und das meine nicht nur ich, sondern auch 284.944 andere Abonnenten.

Für mich ist das ein idealer Grund den Channel und den Macher dahinter, also Mirko, mal genauer unter die Lupe zu nehmen. Ich habe Mirko deshalb mal ein paar Löcher in den Bauch gefragt und im Anschluss meines Interviews gibt es auch noch ein Beispiel-Video von Mirko zu sehen.



Als erste Frage war für mich wichtig zu wissen, wie er überhaupt auf die Idee gekommen ist auf YouTube „Erklärvideos“ für Jugendliche zu posten.

Also, wie bist du auf die Idee gekommen auf YouTube deine Themen vorzustellen?
Mirko: Ich wollte immer schon auf YouTube etwas machen, weil ich es als Journalist einfach spannend finde YouTube als Plattform zu nutzen. Ich habe aber erst mal damit angefangen Nachhilfe Videos für Geschichte und Politik zu machen, weil es das auf YouTube so noch nicht gab. Außerdem hab ich in der Vergangenheit schon öfter positive Rückmeldungen bekommen, wie ich Dinge erklären kann.

Du arbeitest ja auch für die Sendung "Logo" im ZDF aber was war zuerst - YouTube oder TV?
Mirko: Angefangen habe ich vor 11 Jahren beim Radio, da habe ich moderiert, war Reporter (was ich ab und zu immer noch mache) oder auch Autor. Dann kam ich zum Fernsehen, also zu „Logo“ und dann erst hab ich meinen YouTube Kanal gegründet.

Machst du deine Videos alleine oder gibt es bei dir auch Mitarbeiter?
Mirko: In der Regel mach ich alles allein. Das heißt ich recherchiere, ich schreibe meine Skripte und drehe und schneide auch alles selbst. Ok, drehen und schneiden kann ich jetzt nicht wirklich gut – lach :) aber für das was ich mache reicht es ;)
Hilfe hab ich aber bei den kleinen Vorschaubildchen, da hilft mir der David. Er hat wirklich viel drauf und unterstützt mich dabei sehr.
Manchmal arbeite ich auch mit einer Produktionsfirma aus Berlin für wirtschaftliche Themen zusammen aber nicht so oft, weil das natürlich Geld kostet und man bei YouTube nicht wirklich reich wird, zumindest ich nicht :)

Hättest du dir damals gedacht, als du dein erstes Video auf YouTube gepostet hast, dass du damit so großen Erfolg bzw dass sich so viele Jugendliche deine Videos reinziehen?
Mirko: Nein ganz ehrlich das hätte ich wirklich nie gedacht. Natürlich hab ich mir erhofft, dass ich mit viel Glück mal 10.000 Abonnenten haben könnte, aber dass es so viele Abonnenten werden, hätte ich mir niemals vorgestellt und daher bin ich auch sehr glücklich darüber.

Gibt es ein Video das für dich eine besondere persönliche Geschichte
hat oder hast du auch ein Video das dir sehr am Herzen liegt?
Mirko: Es gibt einige Videos die mir sehr am Herzen liegen. Ganz besonders ein Video das ich über das Thema „Suizid bei Jugendlichen“ gemacht habe, weil ich einen Freund hatte der sich eben selbst das Leben genommen hat und das hat mich damals und heute auch noch sehr nachdenklich gemacht. Weil er damals einfach noch so jung war und ich habe mir dabei gedacht, wenn er so jung war als er das gemacht hat, dann gibt es doch mit Sicherheit noch mehr junge Menschen die an Selbstmord denken. Ich wollte das Video machen um andere junge Menschen die mit diesem Gedanken spielen zu helfen oder auch für Leute die Menschen kennen denen es nicht gut geht um diesen Menschen dann auch einfach etwas Hilfestellung zu geben.
Ebenso hab ich ein Video gemacht über sterbende Jugendliche, also über Jugendliche mit einer tödlichen Krankheit. Gerade für diese Jugendlichen und deren Angehörigen habe ich das Video gemacht um zu zeigen wie man vielleicht damit am besten umgehen kann.
Ebenso ist mir das Video über den Islam wichtig, weil ich damit zeigen wollte, dass diese Religion nicht nur für Krieg, Gewalt und Mord steht sondern dass diese Religion auch nichts anderes ist wie das Judentum oder Christentum nur leider eben von einigen wenigen anders interpretiert wird.
Wo drehst du eigentlich deine Videos immer?
Mirko: Meistens drehe ich die Videos immer im Schlafzimmer vor meinem Schlafzimmerschrank – lach – und die Kamera steht dann auf dem Bett, deswegen ist die Kamera manchmal etwas schief – nochmal lach – oder manchmal drehe ich auch im Wohnzimmer da steh ich dann vor der weißen Wand, nachdem ich das Bild von der Wand genommen habe – lach -. Manchmal kommt es natürlich auch vor, dass ich unterwegs ein Video drehe also wenn ich an spannenden Orten bin wie es beim G7 Gipfel oder auch mal an der Grenze von Bayern zu Österreich der Fall war als ich über die Flüchtlingsproblematik ein Video gedreht habe.

Gerade in der heutigen Zeit mit Paris oder mit dem Flüchtlingsthema ist die Welt ja noch komplizierter geworden, zumindest für mich. Gibt es hierzu mal ein neues Video von dir?
Mirko: Ja, zu diesen Themen mache ich öfter Videos zum Beispiel über die Themen Flüchtlinge, Euro oder Griechenlandkrise oder dem Ukrainekonflikt habe ich in meinen Videos schon versucht zu erklären. Ich halte aber eher nichts davon die ganze Weltlage in einem Video zu erklären das würde man nicht schaffen außer das Video dauert 3 Tage lang – lach – aber immer mal wieder einzelne Dinge raus zugreifen und zu erklären finde ich wichtig. Ich bekomme oft Fragen gestellt über Mails oder in den Kommentaren und versuche dann darauf auch zu reagieren.

Welche Themen hast du für die nächste Zeit geplant?
Mirko: Es ist ein Video geplant über meine Heimat. Ich wohne ja inzwischen in Mainz aber ich komme eigentlich aus Baden-Württemberg und dieses Video wird auch bald gezeigt.
Gespannt auf die Reaktionen bin ich vor allem auf ein Video das ich gerade mache über ein sehr heikles Thema. Es geht dabei um Pädophilie und dazu hab ich mit einer Betroffenen sprechen können.

Gibt es eigentlich viele Rückmeldungen wenn du deine Videos online stellst?
Mirko: Ja und das sieht man dann auch an den Bewertungen und Kommentaren, was mich auch sehr freut. Ich weiß auch dass manche nicht damit einverstanden sind, was ich sage aber das ist auch Ok, gerade bei den umstrittenen Themen. Aber ich freue mich wenn die Leute diskutieren über die Themen die ich anspreche, das ist auch mein Ziel Diskussionen loszutreten. Grundsätzlich freue ich mich auf alle Kommentare egal ob positive oder negative weil es mir hilft besser zu werden.

Das Video: Die Wahrheit über die Schule


Für mich persönlich ist Wissen2go eine vor allem kurzweilige und humorvolle Alternative um besonders politisches Wissen zu sammeln und ich hoffe, dass ich euch Mirko und seinen Channel näher bringen konnte.

Bei Mirko möchte ich mich jetzt noch recht herzlich bedanken für das total nette Interview und den vielen Infos.

Also viel Spaß bei Wissen2go into the Hirn.

Eure Junior-Bloggerin Livia

Wissen über Wissen2go :


Sonntag, 10. Januar 2016

Ein paar Eindrücke aus der Münchner Schmuckmesse

Ich war mal wieder in der Münchner Schmuckmesse. Mit einer Freundin hab ich mir viele 

Armbänder, Ringe, Ketten und Taschen angesehen und ein bisschen was haben wir uns auch gegönnt.

Hier mal ein paar Eindrücke davon…….













Eure  Junior-Bloggerin Livia ;))