Sonntag, 21. Februar 2016

Mein Treffen mit Weltmeisterin Marie Lang – Training, lachen und GNTM

Ich hab mich mit Kickboxweltmeisterin Marie Lang im Steko Trainingsstudio im Februar mal getroffen.
Ich war am Anfang schon etwas aufgeregt, weil man ja nicht jeden Tag eine Weltmeisterin trifft aber ich muss echt sagen, dass Marie totaaaal nett, lustig und sympathisch ist. Wir haben super locker über sämtliche Themen gesprochen und sie hat mir dann auch noch die wichtigsten Grundstellungen im Kickboxen versucht näherbringen.


Als erstes habe ich mir noch einen Teil des Trainings angesehen. Da hat aber nicht nur Marie trainiert sondern noch einige andere Kämpfer. Was für mich auch sehr interessant war, da ich zuvor noch nie ein Kickboxtraining gesehen habe und ich nicht gewusst habe was ein Boxsack alles aushalten kann und muss.

Meine erste Frage an Marie war natürlich erstmal wann und warum sie überhaupt mit Kickboxen angefangen hat?
Marie: Ich habe mit 16 Jahren mit dem Kickboxen angefangen. Mit meiner Freundin wollte ich damals eigentlich nur was für meine Fitness machen und dabei haben wir das Kickboxen entdeckt. Das hat uns dann auch soviel Spaß gemacht, dass wir gemeinsam dabei blieben. Aber meine Freundin hat dann nach 2 Jahren leider mit dem Training wieder aufgehört.

Das Training mit den Sandsäcken ist doch auch mit Sicherheit was anderes als mit einem Trainingspartner. Welches Gefühl war es für dich als du zum ersten mal jemanden auf den Kopf oder Körper geschlagen hast? 
(Bei dem Thema Sandsäcke haben wir dann auch viel gelacht…..). 
Marie: Das Training mit den Sandsäcken ist auch ein schöner Aggressionsausgleich was ich wirklich nur empfehlen kann. Am Anfang war es natürlich schon eine Überwindung für mich auf einen Gegner zu schlagen aber es geht ja dabei nur um den Sport. Es ist ja nicht so, dass man wild darauf los schlägt, sondern es geht dabei auch sehr viel um Technik.


Als Weltmeisterin hast du ja das Größte schon erreicht und olympisch ist ja Kickboxen leider nicht. Welche Ziele hast du noch als Kickboxerin?
Marie: Das schwierige ist jetzt für mich, die Titel die ich habe zu verteidigen. Einen Titel zu holen ist eine Sache aber zu verteidigen noch schwieriger, weil ich jetzt die Gejagte bin. Das ist jetzt auch meine Herausforderung aber es ist auch ein riesiger Ansporn für mich.

Wie läuft läuft für dich immer das Training?
Marie: Das Training leitet ja mein Trainer, er analysiert die Gegnerin und zeigt mir dann auch ganz genau, was ich trainieren muss. Ich schaue mir die Gegnerin selten selber an, das ist hauptsächlich die Aufgabe des Trainers, weil es ja auch wichtig ist, dass mein Kopf frei bleibt. Die direkte Wettkampfvorbereitung beginnt meistens 6 Wochen vor dem Kampf. Da trainiere ich 2 mal am Tag also 11 mal die Woche. Außer am Sonntag da hab ich nämlich frei. Das erste Training ist dann immer vormittags und das zweite immer ab 19.00 Uhr für ca. 1 – 2 Stunden.


Livia´s Lesetipp: Das JBL-Interview mit Boxweltmeisterin Mrs.Lady-Hammer Christina Hammer über Girlpower -
HIER zu lesen!


Hast oder hattest du auch Vorbilder im Kickboxen, wie z.B. Frau Dr. Christine Theiss?
Marie: Christine Theiss ist auf alle Fälle ein Vorbild, schon alleine wie sie den Kickboxsport in Deutschland so bekannt gemacht hat. Ich kenne sie ja persönlich auch vom Training und ich kann nur meinen Hut vor ihrer Leistung und ihren Erfolg ziehen.

Du hast ja auch Modedesign studiert, gibt es in diesem Bereich von dir mal was zu sehen?
Marie: Bis letztes Jahr habe ich noch als Modedesignerin gearbeitet, bin also seit diesem Jahr nur noch Sportlerin. Ich kann aber verraten, dass modetechnisch was von mir geplant ist aber es ist noch nicht soweit um es öffentlich zu machen.

Du hast als Modedesignerin auch schon für Joop! gearbeitet, hast du Wolfgang Joop auch schon mal kennengelernt?
Marie: Nein leider nicht, weil als ich für Joop! gearbeitet habe, hatte er die Firma schon verkauft und somit war er natürlich nicht mehr da.



Über den Umweg Wofgang Joop sind wir dann auf das Thema Germany´s next Topmodel sprechen zu kommen. Wir haben dann festgestellt, dass wir beide diese Sendung sehr mögen und wir sie auch regelmäßig anschauen. Wir haben dann auch sehr lustig festgestellt dass wir beide die gleiche Meinung über die Models und Juroren haben, was ich aber jetzt nicht weiter ausführen werde :)

Außerdem sieht sie auch gerne der deutschen Fußballnationalmannschaft zu, weil auch ihr Freund ein großer Fußballfan ist aber leider hat er als Münchner einen eher seltenen Fußballgeschmack, er ist nämlich Schalke-Fan.

Zum Schluss hat mir Marie noch ein paar Grundstellungen des Kickboxens gezeigt. Wie man auf den Fotos sieht hat das auch ganz viel Spaß gemacht und wir hatten nicht nur hier viel gelacht.







Ein Vorbild ist sie für mich auf alle Fälle auch und deshalb möchte ich mich noch sehr bei ihr für das super Interview bedanken und hoffe dass sie alle Gegnerinnen weiterhin besiegt  –
weil K.O. ist O.K.




Kommentare:

Cleo Schreibwelt hat gesagt…

tolles Interview.
Kiss
cleo
www.creativschreiben.blogspot.com

Prisca hat gesagt…

Das freut mich sehr, dass du mit ihr ein Interview führen konntest. Sie ist ja auch keine unbekannte Person. Super Interview!!

Liebe Grüße Prisca
http://priscasgluecksgefuehle.blogspot.de

Junior-Bloggerin Livia hat gesagt…

Ja, danke :)
Sie ist echt total nett und ich hoffe, dass sie ihren nächsten Kampf gewinnt :)
lg Livia

Julia hat gesagt…

Hallo Livia – super Interview! Bin auf deinen Blog gestoßen, weil es so wenig Frauen gibt, die über Kickboxen bloggen. Gerne mehr davon :-)
liebe Grüße, Julia
www.baem-julia.de

Junior-Bloggerin Livia hat gesagt…

Danke, ja das finde ich auch :)
Boxt du auch?
LG Livia

Many W.P. Soundtrack-Of-Life hat gesagt…

Auf dem Kampf freue ich mich schon.
Weiter so.....

Jimena hat gesagt…

Wow, was für ein interessantes Interview, wie schön das du diese tolle Möglichkeit hattest!

Liebe Grüße
Jimena von littlethingcalledlove.de


Junior-Bloggerin Livia hat gesagt…

Danke dir Jimena ;)
lG Livia

Melle Makeup hat gesagt…

Was ein schönes Interview!! :) Sehr schön! x Melle

http://melle-loves-fashion.blogspot.de

Sara Rose hat gesagt…

Ich muss mir glaube ich auch einen Sandsack kaufen, für einen Aggressionsausgleich :-D
Sehr interessantes Interview :)

Dankeschön :)
Ich wünsche dir auch schöne Ostern.
Alles Liebe Sara<3

Nena Nguyen hat gesagt…

Toller Beitrag, hört sich sehr interessant an. :)

Lg,
Nena
http://nenangyn.blogspot.co.at

Laura Viktoria hat gesagt…

klasse interview und toller Beitrag!

ich wünsche dir ein wahnsinnig tolles Osterfest,

xx Laura ♥︎

Nastya Deutsch hat gesagt…

Wow, this is really interesting!

xoxo, Nastya Deutsch

NEW POST ON MY BLOG

missbeblog hat gesagt…

Tolles Interview! Ich studiere Journalistik und durfte von daher auch schon ein paar tolle Leute treffen, es ist immer wieder aufregend!:)
Love, B von missbeblog.blogspot.com

Cyra hat gesagt…

Ein echt tolles Interview !

Kommentar veröffentlichen